Im Netzwerk mehr | Wert schaffen
 

Unsere Kunden


Krankenkassen und Versicherungen

Die gesetzlichen und privaten Krankenkassen bilden als größte Kostenträger das Rückgrat der deutschen Gesundheitsversorgung. Mehr als 100 gesetzliche und knapp 50 private Krankenversicherungen stellen nicht nur die Finanzierung, sondern auch die Versorgung der Versicherten in Deutschland sicher. 

hcs partners bietet Krankenkassen und Versicherungen seit über 15 Jahren individuelle Lösungsstrategien für die wechselnden Anforderungen der Branche.

Mehr






Verbände

Der Druck auf das Verbandsmodell hat in den letzten Jahren aufgrund der rasanten Europäisierung und Globalisierung und des dadurch resultierenden Strukturwandel stark zugenommen. Das Steuerungspotenzial der Verbände schwächelt. Durch die Historie gewachsene intransparente und ineffiziente Prozesse erschweren zunehmend die Handlungsfähigkeit.

hcs partners hilft Verbänden ihre Wirksamkeit | Werthaltigkeit zu optimieren, indem Mehrwerte definiert, Kosten und Prozesse schlank gestaltet werden.

Mehr

Kliniken und Krankenhäuser

Zahlreiche Reformen und politische Anforderungen stellen die Krankenhauslandschaft vor immense Herausforderungen. Strategische Anpassungen, Optimierung der Prozesse und Arbeitsabläufe und nicht zuletzt der Fachkräfte-Mangel erfordern innovative und nachhaltige Lösungen.


hcs partners fungiert hierbei als kompetenter Partner für die Umsetzung Ihrer Ziele und verbindet die Expertise einer Prozessberatung mit der Kompetenz aus den Bereichen der Kostenträger als auch der Leistungserbringer. 

Mehr


  

 

Energieversorger

Die Energiewelt wird durch die Energiewende grundlegend verändert. Zum einen gibt auf der Erzeugerseite einen Wandel hin zu dezentralen kleineren Energieerzeugungsanlagen, zum anderen kommt es auf der Verbraucherseite zu einer ansteigenden Elektrifizierung. Das stellt sowohl Energieversorger vor neue Herausforderungen in der Gewährleistung der Versorgungssicherheit. Auch ändern sich die Bedürfnisse und das Verhalten von Kunden, so dass für Energieversorger ein Aufholbedarf im Bereich der Kundenzentrierung und
-bindung notwendig ist. Auch die Digitalisierung spielt in diesem Punkt eine wichtige Rolle um die Kundenbeziehung nachhaltig zu festigen.

hcs partners unterstützt sie mit langjähriger Erfahrung im Energiesektor bei der Umsetzung Ihrer Ziele und Visionen.

Mehr


Bildungseinrichtungen

Der Unterricht der Zukunft wird digitaler – davon sind wir bei DIGI@Education und Auctores überzeugt. Um dabei die technischen Hürden noch weiter zu verringern, bündeln DIGI@Education und das Videokonferenz-System Visavid nun ihre Kräfte.

Hybrider Unterricht wird damit authentisch,
lebhaft und eine echte Alternative zum Präsenzunterricht
!

Dietmar Stumvoll und Torsten Strehle von DIGI@Education waren zu Besuch bei Auctores – dem Hersteller von Visavid  – um die technische All-in-One-Lösung DIGI@mobile vorzustellen.

Der kompakte Wagen ermöglicht jegliche Form von digitalem und hybriden Unterricht auf Knopfdruck.

Das Beste daran? Die Verschmelzung von digitalen und analogen Inhalten funktioniert ganz ohne lästiges suchen nach Adaptern oder langwierigen Konfigurationen – im hybriden Klassenzimmer.

In voller Ausstattung bietet DIGI@mobile zwei Kamerasysteme, WLAN- und LAN-Anschluss, zwei professionelle Mikrofonsysteme für die Personen vor Ort, zwei Lautsprecher, ein Touchpad mit Stift-Eingabe, einen Beamer sowie eine integrierte Dokumentenkamera zur Präsentation von Arbeitsblättern, Buchseiten, Experimenten etc. Die Ansteuerung von externen Geräten wie Whiteboards ist jederzeit möglich.

Zwei besondere Highlights:

  • Die Verfolger-Kamera. Diese folgt den Bewegungen der Lehrer:innen und ermöglicht ein freies Bewegen im Raum.
  • Die rote „catch box“. Wer die Box fängt, der darf reden – die Wortbeiträge werden so in erstklassiger Audioqualität übertragen.  Somit ist DIGI@mobile die ideale Lösung, um Schüler:innen, die zu Hause oder in einem anderen Raum sitzen, live am Unterricht teilhaben zu lassen.
  • DIGI und Auctores
  • DIGI@mobile_Kart

Auctores-Geschäftsführer Karl Weigl (re.) mit dem All-in-One-Studio DIGI@mobile und der catch box und Torsten Strehle (li.) von DIGI@Education.